StadtWildTiere Wien

Es gibt viele Situationen, in denen wir im städtischen Bereich Wildtieren begegnen. Sei es der nahrungssuchende Hase im Stadtpark, der überfahrene Fuchs am Straßenrand, ein verletzter Igel oder Marderspuren auf dem Auto. Das Projekt StadtWildTiere widmet sich all diesen Begegnungen und kombiniert Informationen zu Wildtieren in Wien mit der Möglichkeit der Dateneingabe. Helfen Sie mit, die Datengrundlage zu verbessern und melden Sie uns Ihre Begegnungen mit Wildtieren! Hilfesuchenden und interessierten BürgerInnen bieten wir ein übersichtliches und dennoch umfassendes Informationsportal zum Thema wilde Tiere in der Stadt. Eingetragene Meldungen können Sie sich auf einer Karte anzeigen lassen und sich ein Bild zur Situation von Fuchs, Dachs, Marder und Co. in Wien machen!

Newsbeiträge

11.05.2016
Am 8. Mai 2016 wurde der Beitrag "Wildwechsel" im Freien Radio Oberösterreich ausgestrahlt. Unter anderem ging es dabei auch um das Projekt StadtWildTiere.
26.04.2016
Ein Mann steht vor Gericht, weil er mutmaßlich mit Gift beschmierte Tauben in die Luft schickte, um Wanderfalken zu töten. Der Fall gibt erstmals Einblick in eine dubiose Szene von Taubenzüchtern.
14.04.2016
Die neue Schwerpunktart im Jahr 2016 ist der Dachs. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das Projekt StadtWildTiere Teil des Citizen Science Awards 2016 ist. Erfahren Sie hier mehr wie Sie teilnehmen können!
24.03.2016
Der Feldhase ist neben dem Huhn das typische Tier der Osterzeit. In Wien kann zusätzlich der kleine Helfer, das Wildkaninchen beobachtet werden. Das StadtWildTiere Team wünscht Ihnen schöne, erholsame Osterfeiertage!
29.02.2016
Am 25.2.2016 war das Projekt StadtWildTiere Wien mit einem Beitrag bei der Tagung "Wildtiere im Siedlungsraum" in Malsch bei Karlsruhe (Deutschland) vertreten.

Agenda

11. Juni 2016
Infostand zum Projekt im Lainzer Tiergarten
21. Juli 2016
Eine Vorlesung zum Thema "Fuchs und Dachs im Großstadtdschungel"

Newsletter

Möchten Sie über spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

 

Abonnieren Sie den Newsletter: